Archiv der Kategorie: Cryptos

Litecoin jest obecnie trzecim najcenniejszym publicznym łańcuchem blokowym po Bitcoin i Ethereum

Litecoin jest obecnie trzecim najcenniejszym publicznym łańcuchem blokowym, Ripple (XRP), z limitem rynkowym wynoszącym 10 miliardów dolarów. LTC obsługuje tylko Bitcoin i Ethereum o wartości odpowiednio 630 i 94 miliardów dolarów, jak w przypadku urządzeń do śledzenia monet 3 stycznia.

USDT na trzecim miejscu jako Litecoin Flips XRP, PayPal Triggers

Tether (USDT), stabilna moneta, jest największą prywatnie emitowaną cyfrową walutą o wartości 20,1 miliarda dolarów w momencie zapisu (3 stycznia). Z USDT w równaniu, LTC jest czwartym najcenniejszym projektem typu blockchain.

Mimo to, wzrost Litecoin z powrotem do pierwszej piątki, zastępując Ripple’a (XRP), jest imponujący. W ciągu ostatniego tygodnia, mniej więcej, pojawiły się oznaki, że XRP się przewróci. Spektakularny wzrost cen LTC i Bitcoin Cash (BCH), w szczególności, może być związany z ogłoszeniem przez PayPal w końcu października.

Następnie, gigant płatności powiedział, że będzie wspierać kilka projektów kryptograficznych, w tym ETH, BTC, LTC i BCH. W pierwszej fazie PayPal umożliwiłby klientom z USA handel tymi krypto walutami, nawet przy wykorzystaniu ich do rozliczeń ze swoimi handlowcami.

Propozycje wartości Litecoin

Następnie ceny BCH i LTC gwałtownie wzrosły, odzwierciedlając BTC, jako waluty czysto transakcyjne, w zależności od szerokiej bazy użytkowników jako czynniki wpływające na cenę.

Litecoin, pozycjonując się jako cyfrowe srebro, uzupełniając się i nie konkurując z Bitcoinem, utrzymał od tego czasu trajektorię wzrostu, wyprzedzając 100 dolarów, rajdował powyżej 120 dolarów, a analitycy przewidują jeszcze większe zyski.

W zeszłym miesiącu, Charlie Lee, współzałożyciel Litecoin, wymienił kilka „propozycji wartości“ jako czynniki wyzwalające ostatni gwałtowny wzrost LTC/USD. Poza PayPalem powiedział, że sieć jest wysoce niezawodna i charakteryzuje się wysokim czasem sprawności.

Poza tym, stały rozwój, w szczególności integracja MimbleWimble – rozwiązania w zakresie ochrony prywatności – zwiększyłby popyt na LTC. Według Davida Burketta, mimo słabych wyników, komponenty MWEB zostały dodane w General User Interface (GUI).

SEC Suing XRP

W związku z gwałtownym wzrostem cen Litecoinu, ceny XRP nadal spadają. Amerykańska Komisja Papierów Wartościowych i Giełd (SEC) twierdzi, że XRP jest papierem wartościowym.

W związku z tym pozywa Ripple’a, Brada Garlinghouse’a i Chrisa Larsena o sprzedaż niezarejestrowanych papierów wartościowych. Brad przysięgał walczyć. W międzyczasie, szokujący SEC spowodował, że ceny XRP swobodnie spadły, dumping z ponad 0,75 dolarów do stawek spot, przeciągając swój pułap rynkowy do poniżej 9,5 miliardów dolarów.

Coinbase, jak donosi BTCManager, jest pozwany o pomoc Ripple’owi w sprzedaży XRP.

Oltre 15 trilioni di dollari confluiranno in oro e Bitcoin

Oltre 15 trilioni di dollari confluiranno in oro e Bitcoin

Parlando del ‚The Pomp Podcast‘ con il conduttore Anthony Pompliano, il macroinvestitore Dan Tapiero credeva che circa 15 trilioni di dollari di ricchezza potessero confluire in Bitcoin e oro nei prossimi dieci anni. Il co-fondatore del fondo azionario digitale 10T Holdings, ha affermato che le istituzioni Bitcoin Revolution finanziarie potrebbero investire fino al 10% dei loro portafogli in oro e il 5% in Bitcoin, nel prossimo decennio.

Ha spiegato che alcune istituzioni potrebbero anche invertire questo rapporto e alcuni investitori speculativi abituati ad affondare il denaro nel capitale di rischio potrebbero investire il 10-15% dei loro portafogli in ciascuno di essi. Ha detto nel podcast:

Si tratta di una quota enorme, enorme – voglio dire che il 15% di 100 trilioni di dollari è di 15 trilioni di dollari. Potrebbe essere di 15 trilioni di dollari per confluire in [oro e Bitcoin]. O anche di più. Penso che alla fine sarà di più.

In questa conversazione, Tapiero ha anche discusso se l’oro e il Bitcoin coesisteranno in futuro

Secondo Tapiero, il Bitcoin era molto più grande dell’oro, e che potrebbe essere un protocollo di valore per internet. In termini di impatto, l’investitore ha detto che il Bitcoin era „il cavallo più veloce“ e nei cinque anni successivi ha visto:

Vedo l’oro a 4.000, quindi è un doppio, ma se l’oro è a 4.000, il Bitcoin è probabilmente tra 300 e 500.000, quindi è un 20 30 x, beh, era della settimana scorsa, è ancora circa un 20, e quindi non credo che qualcuno nel mondo dell’oro anche… non ne discuterà…

L’investitore che vanta 25 anni di esperienza nell’investimento in tutte le classi di attività a Wall Street ha detto di non „capire tutti i costanti confronti“ di Bitcoin con l’oro e ha detto:

Perché si limita quello che è, e se si dice a un investitore: „Oh, è solo oro digitale“, loro rispondono: „No, non lo è“. E questo è tutto. Ma se gli dici: „Questa è un’invenzione simile all’invenzione e alla scoperta dell’elettricità o all’invenzione del motore a combustibile“, allora loro rispondono: „Di cosa stai parlando?

L’investitore ha anche fatto riferimento all’articolo di Pompliano sull’oro contro il Bitcoin che, a suo avviso, non si sarebbe concluso con la coesistenza. Ha detto:

Sentite, non c’è dubbio che Bitcoin supererà l’oro, quindi penso che la gente dovrebbe smettere di parlarne su Twitter.

Tapiero ha inoltre aggiunto che dal punto di vista tecnologico il Bitcoin è una tecnologia nuova mentre l’oro è vecchio. Ha anche detto che il Bitcoin „potrebbe essere un sistema che cresce in dimensioni uguali a quelle dell’intero sistema ereditato“.

Bitcoin-Futures beeinflussen den Preis stärker als Spotmärkte

Bitcoin-Futures beeinflussen den Preis stärker als Spotmärkte: Wilshire Phönix

Die Informationen in dem Bericht scheinen zu bestätigen, was viele in der Branche bereits für wahr hielten.
Ein neuer Bericht der Investmentfirma Wilshire Phoenix behauptet, dass die bar abgerechneten Bitcoin-Terminkontrakt-Handelsprodukte der Chicago Mercantile Exchange, Bitcoin Code oder CME den Preis von Bitcoin beeinflussen, obwohl sie nicht direkt reale Bitcoin (BTC) betreffen.

„Die Ergebnisse von Wilshire Phoenix deuten darauf hin, dass CME Bitcoin Futures mehr zur Preisfindung beitragen als die damit verbundenen Spotmärkte“, sagte ein Bericht von Wilshire Phoenix vom 14. Oktober und fügte hinzu:

„Ein führender Futures-Markt deutet auf die Existenz einer robusten Basis von Händlern hin, die auf solchen Märkten aus vielen Gründen wie Vertrauen in den Börsenplatz und geringere Latenzzeiten handeln können.

Die Preisfindung bezieht sich im Wesentlichen darauf, wie jede tatsächliche Bitcoin auf dem Markt bewertet wird – ihr laufender Marktkurs oder Spotpreis. Der Bericht von Wilshire stellte im Wesentlichen fest, dass diese CME-Produkte den Preis der BTC stärker beeinflussen als die tatsächliche BTC selbst, die an krypto-nativen Börsen gehandelt wird.

Die Bitcoin-Futures von CME, die im Dezember 2017 eingeführt wurden, handeln nicht mit Spot-Bitcoin. Die Teilnehmer handeln Kontrakte, die den Preis von Bitcoin auf den Krypto-Märkten verfolgen, und zahlen diese Kontrakte bei Ablauf in US-Dollar aus. Diese Kontrakte werden auf der Grundlage eines Preisindexes ausgezahlt, der als CME CF BRR bezeichnet wird und einen Preis für BTC auf der Grundlage von Werten umfasst, die an einer Reihe von Krypto-Spot-Börsen, den so genannten konstituierenden Börsen, beobachtet werden.

Die Futures-Produkte des CME haben in den Jahren seit ihrer Einführung ein beachtliches Interesse hervorgerufen

Obwohl die Bitcoin-Futures der CME nur in bar gehandelt werden, achten Krypto-Händler und -Teilnehmer auf ihre Kursentwicklung – insbesondere auf die Chart-Lücken, die häufig als „CME-Lücken“ bezeichnet werden.

Diese Lücken entstehen, wenn die Spot-BTC den nächsten Handelstag oberhalb oder unterhalb des Schlusskurses des Vortages eröffnet, basierend auf dem 24-Stunden-Handelszeitplan bei Bitcoin Code der Spot-BTC im Vergleich zu den festgelegten Betriebszeiten der CME für die Produkte. Es ist bekannt, dass der Spotpreis von Bitcoin bekanntermaßen bis zu den auf dem Preisdiagramm verbleibenden Lücken zurückwandert.

Ein Aspekt, der in dem Bericht hervorgehoben wird, ist, dass die CME mehr Gesamtvolumen handelt als jede einzelne Spotbörse, die in ihrem CF BRR enthalten ist, so der Bericht im Detail, und fügt hinzu: „was auch die Preisfindung innerhalb des Futures-Marktes erleichtert“. Zusätzlich handeln die CME Bitcoin Futures-Teilnehmer im Durchschnitt deutlich größere Positionen:

„Eine relative Anzahl von kleinen Handelsgeschäften in einem bestimmten Markt ist für die Preisfindung typischerweise statistisch unbedeutend. Die durchschnittliche Handelsgröße auf dem CME-Futures-Markt erleichtert seinen Vorsprung bei der Preisfindung gegenüber den konstituierenden Börsen.

Der Bericht stellte auch das Vorhandensein anderer Mainstream-Futures-Märkte fest, die die Spotpreise in anderen Anlageklassen beeinflussen, so dass die Ergebnisse nicht außergewöhnlich sind.

„Es gibt 85 Institutionen, die offene Positionen in Bitcoin-Futures halten, dies entspricht einer ähnlichen Anzahl im Vergleich zu anderen CME-Futures in den Hauptwährungsmärkten wie dem Schweizer Franken, dem US-Dollar-Index und den Fed-Fonds“, sagte Alexander Chang, Partner und Mitverfasser des Wilshire Phoenix-Berichts, gegenüber Cointelegraph.

Akcje firm górniczych Crypto Riot and Hive Masowo przewyższają Bitcoina

Podczas gdy udziały w Riot Blockchain i Hive Blockchain zaćmiły dotychczasowe osiągnięcia Bitcoina, inne firmy wydobywcze nie radziły sobie tak dobrze – Canaan upadł prawie w 70%.

Kurs akcji firm wydobywczych Bitcoin (BTC) Riot Blockchain i Hive Blockchain przyniósł z roku na rok ogromne zyski, przy czym akcje Riot prawie się podwoiły, a Hive’s potroiły się w roku 2020.

Jednak nie wszystkie firmy wydobywcze radziły sobie dobrze w czasie pandemii COVID-19, a zapasy Canaan’a spadły o prawie 70% od początku stycznia, a zarówno Hut 8, jak i DMG Blockchain odnotowały niewielkie zyski w ujęciu narastającym, mimo że w tym roku odnotowano znaczne wahania.

Firmy górnicze osiągają lepsze wyniki niż Bitcoin

Podczas gdy Bitcoin wzrósł o ponad 26% z około 7 200 dolarów do 9 100 dolarów od początku roku, wiodące zyski kryptokurantów zostały dramatycznie przyćmione przez garstkę firm wydobywających tę walutę.

Hive Blockchain odnotował w tym roku dramatyczne wyniki, które od początku 2020 r. do połowy lutego wzrosły o ponad 420%, z 0,066 do 0,345 USD. W ciągu następnego miesiąca akcje firmy spadły do 0,118 USD, ponieważ natychmiastowy spadek koniunktury spowodowany przez koronaawirusa stał się faktem. Jednak w wyniku ekspansji, która doprowadziła do podwojenia zdolności wydobywczych Ula, w połowie maja nastąpiło odbicie akcji w celu przetestowania obszaru o wartości 0,033 USD.

Od tego czasu akcje firmy spadły do 0,228 dolarów.

Po rozpoczęciu roku obroty za 1,22 USD, do połowy lutego akcje Riot Blockchain wzrosły do 1,60 USD, a w ciągu mniej więcej jednego miesiąca spadły do 0,65 USD. Jednakże Riot Blockchain odnotował silne ożywienie, uzyskując ponad 375% obrotów za 3,10 USD 10 czerwca. Od tego czasu akcje firmy powróciły do poziomu 2,29 USD.

Do ożywienia zamieszek mogły przyczynić się zapowiedziane w maju, że przychody z wydobycia wzrosły w pierwszym kwartale o 70% rok do roku, a także plany podwojenia stawki haszyszu po zmniejszeniu o połowę wynagrodzenia za blok Bitcoina oraz oddalenie skarg dotyczących pomp i dumpingu przeciwko firmie.

Riot rozszerzył również swoje możliwości w zakresie produkcji haszyszu po zawarciu w kwietniu umowy o hostingu dla Antminer S17 z inną firmą górniczą Coinmint, po tym jak firma ta stanęła w obliczu zakłóceń spowodowanych przez COVID-19.

Akcje Canaan’a spadły w 2020 r.

Jednak zyski, jakie czerpią z zamieszek i roju, z pewnością nie wskazują na wszystkich górników, a Kanaan do tej pory poniósł ogromne straty w 2020 roku.

Po rozpoczęciu roku od 6,02 dolarów, Canaan zrzucił ponad jedną czwartą swojej wartości do połowy lutego – kiedy to nagły skok spowodował wzrost cen do 8,04 dolarów w ciągu jednego dnia. Następnie w połowie marca akcje Canaanaana spadły do 2,81 USD, a dwa miesiące później rozpoczęły stabilną odbudowę, aby ponownie przetestować 6 USD.

Od 14 maja cena Kanaanaanu spadła o ponad dwie trzecie, by obecnie handlować za 1,82 dolara.

Podczas gdy wyniki YTD dla Hut 8 i DMG Blockchain są obecnie na poziomie zbliżonym do progu rentowności, obie firmy odnotowały skrajną zmienność w roku 2020.

Zarówno zamieszki, jak i DMG spowodowały w lutym nagłe skoki o ponad 60%, po czym w połowie marca doszło do kraksy na poziomie co najmniej 60%, a na początku stycznia nastąpiło ożywienie w handlu.

Kryptowährungen erholen sich inmitten optimistischer Erwartungen

Kryptowährungen erholen sich zusehens

Die Kryptowährungen erholen sich von den Bärenmärkten. Monero, Zcash und Chainlink sind fast aus der Abwärtszone heraus, da die Kryptowährungen positive Bewegungen machen. Bitcoin SV und Stellar befinden sich derzeit in einem Seitwärtstrend, da die Münzen darum kämpfen, aus der Abwärtszone herauszukommen.

XMR/USD Haupttrend: Aufwärts gerichtet

Monero befindet sich in einem Bullenmarkt, da es den Widerstand von $60 überwindet. Am 6. April erholte sich XMR wieder und erreichte ein Hoch von $60. XMR wurde überkauft, als der Preis einen Widerstand von 60 $ erreichte. Der Aufwärtstrend wurde unterbrochen, als Verkäufer auftauchten, die die Preise nach unten drückten. Der Preis erreichte einen Tiefststand von $52 und schwankte wieder unterhalb des Widerstands. Der Markt handelte über zwei Wochen lang unterhalb des Widerstands. Am 23. April erholte sich XMR und durchbrach den 60 $-Widerstand.

Die Käufer durchbrachen den Widerstand, kämpfen aber darum, den Preis oberhalb des Widerstands zu halten.

Die Münze wird bei $62 zurückgewiesen, da Bullen bei zwei Gelegenheiten abgestoßen werden. Der Monero wird wahrscheinlich ein Hoch von 70 $ erreichen, wenn die Bullen den geringen Widerstand bei 62 $ überwinden. Der Krypto liegt über 75% des täglichen Stochastic. Das bedeutet, dass der Markt ein zinsbullisches Momentum hat.

XLM/USD Haupttrend: Schwankend

Stellar befand sich seit September 2019 in einer Seitwärtsbewegung. Der Überkopfwiderstand von 0,0900 Dollar ist seit September ungebrochen. Die Käufer unternahmen drei Versuche, ihn zu brechen. Im Februar sank XLM auf ein Tief von 0,0300 $ und nahm eine Aufwärtsbewegung wieder auf. Das Krypto bewegt sich nach oben, um den Überkopfwiderstand erneut zu testen. Dies ist das Marktszenario seit September.

Der Widerstand ist nie gebrochen worden, sondern handelt eher stellar unter dem Widerstand.

XLM befindet sich auf Stufe 82 der RSI-Periode 14. Dies deutet darauf hin, dass sich der Kurs im überkauften Bereich befindet. Es besteht die wahrscheinliche Tendenz, dass das Auftauchen der Bären die Preise nach unten drückt.

ZEC/USD Haupttrend: Aufwärts gerichtet

Der Zcash erholte sich bei einem Tiefststand von 38 USD und bewegte sich aufwärts und erreichte einen Höchststand von 48 USD. Die ZEC erreichte nach einem beeindruckenden Lauf die überkaufte Region. Sofort tauchten Verkäufer auf, die die Preise nach unten drückten. Der Markt fiel auf ein Tief von 41 $ und nahm einen erneuten Aufwärtstrend wieder auf. Die ZEC sieht sich derzeit mit einem leichten Widerstand bei 46 $ konfrontiert, konsolidiert sich aber über 44 $. Zcash wird sich über 50 $ erholen, wenn die ZEC sich über das 44 $-Tief erholt.

Der Preis könnte die Widerstände bei $48 und $50 durchbrechen und mit der Wiederaufnahme des Aufwärtstrends beginnen.

Umgekehrt kann die ZEC fallen und die Konsolidierung oberhalb von 42 $ wieder aufnehmen, wenn die Haussiers den Widerstand bei 46 $ nicht überwinden. In der Zwischenzeit befindet sich der Preis oberhalb einer Spanne von 60% des Tagesstochastic.

BSV/USD Haupttrend: Schwankend

Bitcoin SV befindet sich in einer Baisse. Nach seinem letzten Baisse-Impuls fiel der Markt auf ein $100-Tief und nahm seinen Aufwärtstrend wieder auf. Die Haussiers erreichten ein Hoch von 220 $, wurden aber abgewehrt. Der daraus resultierende Rückgang erreichte ein Tief von 180 $ und die Wiederaufnahme eines erneuten Aufwärtstrends.

Bedauerlicherweise wurde die anschließende Bewegung auf unter 200 $ beschränkt. Der Markt wurde unter $ 200 gehandelt, da es für die Bullen schwierig ist, in den Markt einzudringen.

Beim letzten erneuten Test bei 200 $ wurde dem BSV Widerstand geleistet, als er auf 190 $ fiel; der Markt konsolidiert sich immer noch über 190 $. Nichtsdestotrotz befindet sich der BSV auf dem Niveau 53 der RSI-Periode 14. Dies deutet darauf hin, dass der BSV in der Lage ist, zu steigen.

LINK/USD Haupttrend: Aufwärts gerichtet

Chainlink befindet sich in einem Bullenmarkt. Es hat eine beeindruckende Bewegung gemacht, da es ein Hoch von $4 erreicht hat. Mit dem jüngsten Aufwärtstrend handelt LINK nun im überkauften Bereich. Folglich besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der Verkäufer in der überkauften Region präsent ist.

LINK könnte eine Abwärtsbewegung der Preise erleben.

Gegenwärtig sieht sich der Markt dem Widerstand bei $ 3,90 gegenüber, da der Preis fällt, um sich über die Unterstützung von $ 3,70 zu konsolidieren. LINK liegt über 80% des täglichen Stochastic. Dies deutet darauf hin, dass der Krypto überkauft ist und er vom jüngsten Hoch fallen könnte.

Diese Woche in Cryptos: Gericht sagt, Craig Wright hat gelogen, während Gemini Silvergate Network beitritt

Wichtige Highlights

Gericht sagt, Craig Wright hat gelogen

In dieser Woche stellte das Gericht in einem epischen Fallurteil, das hier nachzulesen ist, des Bundesgerichtshofs in der langjährigen Klage von Kleiman gegen Wright fest, dass sich der selbsternannte Erfinder von Bitcoin (BTC), Craig Wright, schuldig gemacht hat, nicht nur falsche Dokumente als Teil einer früheren Zeugenaussage eingereicht, sondern auch über einen Rechtsstreit gelogen zu haben. Die regierende Justiz, Bruce Reinhart, kam zu dem Schluss, dass die jüngste Anhörung, indem sie Wright anordnete, mehr als 4 Milliarden Dollar an Kryptowährung zugunsten von Kleimans Nachlass abzugeben.

Brasilianische Zentralbank verabschiedet IWF-Leitlinien

Diese Woche kamen einige regulatorische Nachrichten aus dem südamerikanischen Kontinent. Die brasilianische Zentralbank ist zu einer der wenigen Banken geworden, die angekündigt hat, Kryptowährungen nach den Richtlinien des Internationalen Währungsfonds (IWF) zu kategorisieren. Mit der neuen Klassifizierung nach den IWF-Regeln werden gehandelte Kryptowährungen nun als nichtfinanzielle Produkte klassifiziert und als solche als Waren in der Bilanz der Zentralbank ausgewiesen.

Gemini tritt dem Silvergate Netzwerk bei

Diese Woche haben die Winklevoss Zwillinge eine weitere Feder in ihren Hut gelegt. Ihr Kryptowährungsaustausch, Gemini, kündigte an, dass er der USD-Zahlungsplattform Silvergate Exchange Network (SEN) beitreten wird. Mit dieser Partnerschaft sind die institutionellen Kunden von Gemini nun in der Lage, in US-Dollar „24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr“ zu handeln. Diese Aktivität wurde früher durch die traditionellen Öffnungszeiten der Banken verboten, was die Auszahlungen und Einlagen von Fiats behinderte.

PNC Bank tritt RippleNet bei

PNC Bank tritt RippleNet bei

Auch Ripple hatte in dieser Woche seinen Anteil an Partnerschaften, da es mit einem Bankgewinn in den USA zusammenarbeitete. Einer der größten Bankenriesen der Vereinigten Staaten PNC, der in mindestens 19 Staaten in den USA tätig ist, hat sich dem Ripple-Bankennetzwerk RippleNet angeschlossen. Laut dem Sprecher der PNC ist das Treasury-Management der PNC im RippleNet live gegangen. Das sagte der Sprecher: „[Die Verwendung von RippleNet gibt uns die Möglichkeit, eine Zahlung von einem ausländischen Käufer gegen seine Rechnungen sofort zu erhalten, was die Art und Weise, wie er seine globalen Forderungen verwaltet, verändert und es ihm ermöglicht, sein Betriebskapital besser zu verwalten.“

Portugiesische Steuerbehörde sagt: Keine BTC-Steuer

Eine weitere positive regulatorische Nachricht kam in dieser Woche aus Europa, wo die portugiesische Steuerbehörde klargestellt hat, dass sowohl der Kryptowährungshandel als auch Zahlungen in Krypto im Land nicht besteuert werden. Laut einem im lokalen Sprachrohr Jornal de Negócios veröffentlichten Bericht hat die portugiesische Steuerbehörde bestätigt, dass Kryptotransaktionen oder -zahlungen von der Mehrwertsteuer befreit sind.